Was macht der

Hörakustiker

Der Beruf des Hörakustikers vereint in sich einige sehr interessante Themen: Handwerk, Hightech, Gesundheit und Soziales. Du wirst in all diesen Bereichen arbeiten und einen abwechslungsreichen Beruf haben. Erfahre hier, was deine täglichen Aufgaben als Hörakustiker beinhalten.

Es fängt damit an, dass du mit einem Hörtest feststellst, unter welcher Art von Hörverlust dein Kunde leidet. Das computergesteuerte Verfahren unterstützt dich dabei, das richtige Hörsystem auszuwählen und optimal einzustellen, um dem Hörgeschädigten in enger Zusammenarbeit mit dem HNO effektiv und nachhaltig zu einem besseren Hören zu verhelfen.

Du wirst den Kunden natürlich auch beraten. Dabei ist Einfühlsamkeit und fachliche Kompetenz nötig, die wir dir gerne beibringen. Viele Menschen sind verunsichert, wenn sie zu dir kommen. Sie leiden beispielsweise unter Hörverlust oder einem Tinnitus. Deswegen ist es besonders wichtig, deinem Gegenüber beizustehen und ihm eventuell bestehende Bedenken zu nehmen. Dass der Beruf des Hörakustikers auch ein Handwerk ist, zeigt sich bei der Abnahme präziser Abformungen der Ohren, damit die Ohrpassstücke im Ohr des Kunden auch perfekt sitzen. Handwerk trifft Anatomie.

Dank digitalen und individuell angepassten Hightech-Hörsystemen erlangen deine Kunden eine ganz neue Lebensqualität, auf die sie vielleicht schon lange Zeit – bewusst oder unbewusst – verzichten mussten.

Danach kommt die kaufmännische Abwicklung. Diese erfordert Wissen zu den Hörgeräten, den Regelungen der Krankenkassen und ein paar Kenntnisse in den erforderlichen Office-Programmen.

Die Hörakustik ist in erster Linie eine Dienstleistung. Dein Job endet nicht damit, dass der Kunde zur Tür hinaus ist. Nachsorge und Betreuung spielen eine große Rolle. Reparaturen, Batteriewechsel, Kontrolle und Nachjustierung, all das gehört zu deinen Aufgaben.

Du siehst, der Beruf des Hörakustikers ist sehr abwechslungsreich. Wenn du dich gerne spezialisieren möchtest und Freude an einer Mischung aus Handwerk, Technik und Medizin hast, bist du hier genau richtig. Werde Hörakustiker!

Der Bonus dabei ist: Man tut Menschen etwas Gutes! Man kann mit Hightech Jung und Alt helfen. Du wählst einen sicheren Job mit guten Aufstiegs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.

 

Hörgeräteakustiker, Beruf mit Zukunft

Präsentiert von der Bundesinnung der Hörakustiker KdöR

Ein Paar

Zahlen gefällig?

5.4 Mio. Menschen in Deutschland leiden an einer Hörbeeinträchtigung. 3,5 Mio. davon sind mit hochqualitativen Hörsystemen versorgt. Es gibt 14.500 Hörakustiker in Deutschland, die in 6000 Betrieben arbeiten. 1000 Azubis treten jedes Jahr die Ausbildung zum Hörakustiker an, 500 davon werden später ihren Meister machen. Das ist jeder zweite!